Ideen und Entwürfe aus der Dunkelheit


Eat Dirt, Motherfucker!

Die Story des Comics wird bereits im frühen Kindesalter des Protagonisten anfangen. Ich sag mal, so mit dem Alter von 4 Jahren. Gut geeignet wäre dabei das Szenario: 2 Autos, eines mit der Familie des Protagonisten dem Protagonisten selbst, stehen an einer 2- oder mehrspurigen Kreuzung. Der Junge des Nachbarwagens stellt seinen Powerranger auf den Fenstervorbau um vor dem Protagonisten aufzutrumpfen. Dieser jedoch holt seine Batman-Figur aus der Tasche und "gewinnt" somit den Wettstreit, da Batman größer, muskulöser und stärker aussieht als der Powerranger.

Es folgt ein kurzer Prolog des Protagonisten (Comic aus Ich-Perspektive). Eine knappe beschreibung der Kindheit bis zur Einschulung. In der Grundschule ist der Protagonist ständig in Keilereien und Erpressungsdelikte verwickelt, leider als Opfer. Auch Mobbing und Ähnliches zählt zu diesen Dingen. Er scharrt allerdings bereits von Anfang an eine Truppe loyaler Freunde um sich, einige davon mit ähnlichen Erfahrungen. Zwischen diesen jungen Jahren wird immer wieder hin- und hergeswitcht zwischen Vergangenheit und Realität. Dabei dient die Batman-Powerranger Sache als Einleitung der Geschichte. Nach der Kreuzungssache sieht man noch einmal das strahlende Gesicht des jungen Protagonisten woraufhin es sich im nächsten Bild zwar in der gleichen Perspektive, jedoch verändert und Jahre später befindet.

Tatsächlich befindet sich der Protagonist in einer heftigen Schlägerei, in der sich auch die Freunde befinden die nun jeweils abwechselnd immer zur momentanen Zeit und zur Vergangenheit gezeigt werden, es wird erklärt wie sich die Jungs kennengelernt haben.

Gleichzeitig jedoch sieht man die Gruppe auch (zur Momentanzeit) im Kampf. Die Gruppe sollte aus ca. 4 oder 5 Personen bestehen, eine davon weiblich, die anderen männlich. Die Hintergründe der Truppe werden erörtert und immer in kleinen, mehr oder weniger kurzen, Comic-Strips illustriert. Der erste Band sollte damit enden das die Gruppe sich als Kinder zu einer Bande zusammenschließen um gegen die ganze Scheiße vorzugehen die sie auch durchmachen mussten und solche Dinge in Zukunft zu vereiteln. Sie einigen sich jedoch darauf diese Gewaltakte zu verhindern BEVOR sie tatsächlich geschehen. Es folgen noch einige Bilder von, als Konsequenz folgenden Schlägereien, in die diese Bande verwickelt ist. Vorerst handelt es sich natürlich nur um Schulkeilereien. Gegen die älteren Schüler hat die Bande natürlich kaum eine Chance. Aber ihr Mut hällt sie zusammen und lässt sie vor keinem Schüler zurückweichen. Klar, das sie zu Beginn heftige Prügel wegstecken müssen. Meistens gehen die Lehrer dazwischen. Aber eines Tages treten die 5 gegen 3 ältere Schüler an, die ihnen vor der Schule aufgelauert haben und Mitschüler verdreschen. Es gelingt ihnen die 3 zusammenzuschlagen und damit endet der erste Band. Natürlich geht der Kampf für die Kleinen nicht ohne Verletzungen aus, aber was letztendlich zählt ist der gewonnene Kampf. Ich stelle mir da Fußtritte ins Gesicht, Bisse in den Hals und Schläge über die Lebergegend in die Rippen vor, woraufhin eben diese brechen.

Die Handlung des zweiten Bandes wäre dann von Belang wenn der erste gezeichnet ist.

Soweit dazu.

Good Night, Sketchbook.

 

27.10.10 01:09

Letzte Einträge: Sketch 1

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung